Werkstatt

Hands On! – Social Media Werkstatt

Termin: 24. 11. 2017 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

In diesem offenen Werkstatt-Format könnt ihr an euren favorisierten Social Media Accounts arbeiten – mit professioneller Unterstützung. Es wird Raum geben für individuelle Hilfestellung bei technischen, inhaltlichen und konzeptionellen Fragen durch einen Social Media und Kommunikationsexperten. Außerdem bietet die Werkstatt auch eine tolle Chance zum Erfahrungsaustausch untereinander: Best Practice, Beispiele und Vorbilder, Erfahrungen mit verschiedenen Plattformen und Inhalten, Feedback der anderen Teilnehmer zur eigenen Social Media Präsenz usw.

Bei Bedarf werden wir Fokusgruppen bilden, in denen ihr ähnliche Fragestellungen gemeinsam und mit Input durch den Dozenten erarbeiten könnt. Inhaltlich werden wir uns eng an euren Wünschen und eurem Bedarf orientieren.

Themen könnten z.B, sein:

  • technische Fragen, Tipps & Tricks
  • Content, Strategie & Planung: Entwicklung von inhaltlichen und konzeptionellen Ansätzen
  • Was ist die richtige Plattform für mich? Vergleich gängiger Plattformen
  • Aufbau von Reichweite
  • Kollaborationsstrategien: Arbeit mit Influencern, Multiplikatoren & Meinungsführern
  • Verknüpfung von Social Media und Real Life Aktivitäten
  • Wie verbessere ich meine Präsenz kontinuierlich? Experimentreihen & Erfolgsmessung

Voraussetzungen

Diese praxisorientierte Werkstatt schließt inhaltlich an die Veranstaltungen Mehr Relevanz für deine Arbeit! (26. Okt. 2017 – hier kann man sich noch anmelden) und Reichtum an Aufmerksamkeit: Follower & Likes als Währung aus der Format-Reihe mit Philipp Schwenzer an. Beide Veranstaltungen sind eine gute konzeptionelle und inhaltliche Vorbereitung für die Social Media Werkstatt aber NICHT zwingende Voraussetzung.

Die Werkstatt ist grundsätzlich offen für alle kreativ und künstlerisch Tätigen, die ihre Social Media Skills und Präsenz im Netz verbessern wollen. Der Schwerpunkt ist bei dieser Veranstaltung eindeutig praxisorientiert – #HandsOn eben!

Umfang: 1 Tag, 8 Stunden

Dozent*in:

Philipp Schwenzer
Coach / Berater / Dozent

Philipp Schwenzer ist zertifizierter Systemischer Coach und Berater für Kunst- und Kulturschaffende, kreative Individualisten, Musiker*innen und Start-Ups. In Seminaren, Werkstätten, Einzel- und Gruppen-Coachings arbeitet er an der Kommunikation und Selbstvermarktung. Er begleitet kreative Geschäftsmodelle von der Idee bis zur Umsetzung. Er hält einen Master-Abschluss der UdK Berlin in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte....
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.