Forum

Berliner Kulturförderung – Was geht im Land und in den Bezirken?

Termin: 16. 02. 2010 | 17:00 –19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Pfefferberg Haus 13, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin

Die öffentliche Kulturförderung ist bei ständig knappen Kassen ein Berliner Dauerthema. Im letzten Jahr litten die Kulturschaffenden in Pankow unter der vom Land auferlegten Haushaltssperre – in diesem Jahr trifft es Friedrichshain/Kreuzberg. Öffentlich finanzierte Projekte stehen ständig unter Finanzierungsvorbehalt, eine schwierige Situation, die für viele Projekte das Aus bedeutet. Doch nach wie vor gibt es landes- und bezirksweite Förderung, diese richtig zu nutzen ist die Herausforderung vor der die Berliner Kulturschaffenden stehen.

Welche Schwerpunkte setzen die aktuellen Programme der Senatskanzlei und wie sieht deren Ausgestaltung aus? Wie ist angesichts der krisenbehafteten Haushaltslage die Perspektive über den Doppelhaushalt 2010/11 hinaus? Wer entscheidet über die Verteilung der Mittel? Wo sehen die Akteure die Bedarfe? Welche Transformationen in der Förderlandschaft sind notwendig? Wo gibt es Alternativen bzw. Ergänzungen zur Förderung über Finanzen aus dem Haushalt?

Auf dem Podium diskutieren:

Dr. Ingrid Wagner – Stellv. Referatsleiterin Senatskanzlei kulturelle Angelegenheiten

Dr. Christa Juretzka – Leiterin des Fachbereichs Kunst und Kultur Pankow

Stéphane Bauer – Leiter Kunstraum Kreuzberg / Bethanien

Alice Ströver – MdA, Vorsitzende des Ausschusses für kulturelle Angelegenheiten

Moderation:

Wolfgang Barnick – WeTeK Berlin gGmbH

Programm:

17:00 Uhr              Registrierung, Begrüßungsgetränke
17:30 Uhr              Podiumsdiskussion
ca. 19:30 Uhr        Get together

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten jedoch um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an artwert[at]wetek.de bis zum 11. Februar 2010.