Seminar

Erfolgreich Arbeiten mit smarten Methoden

Termin: 04. 08. 2016 – 05. 08. 2016 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Pfefferberg Haus 12, Christinenstr. 18/19, 10119 Berlin

Kreativität und Authentizität sind die Schlüsselwörter des digitalen Zeitalters. Entsprechende Produkte und Dienstleistungen werden gerne nachgefragt. Digitale Technik bietet Kreativen viele Möglichkeiten der Selbstvermarktung. Ob wir aus dem traditionellen Handwerk kommen, Musik machen, malen, Mode entwerfen, als Grafiker*in arbeiten oder ein digitales Geschäftsmodell entwickeln.

Super Chance, aber wie nutzen wir sie? Pragmatismus und sicherer Umgang mit dem Unbekannten sind gefragt. Kenne ich mich selbst und mein kreatives Potential? Was passiert in meinem Umfeld? Habe ich die richtigen, erreichbaren Ziele gesetzt oder verzweifele ich als Hamster im Laufrad an der Unberechenbarkeit oder am niemals endenden Arbeitsberg?

Lernen können wir zum Beispiel von den Softwareprogrammierern, den Pionieren der modernen Arbeitswelt. Von dort kommen das Design Thinking und Scrum. Diese Techniken wurden für den Umgang mit der Dynamik der digitalen Zeit entwickelt. Sie helfen, in unübersichtlichen, unbekannten Situationen aus großen Aufgaben kleine beherrschbare Pakete zu schnüren, sich Schritt für Schritt vorwärts zu bewegen, dabei anpassungsfähig zu bleiben und trotzdem auf die eigene Vision hinzuarbeiten.

Das Ziel des Seminars
In den zwei Tagen geht es um die Entwicklung von Methodenkompetenz, gesteigerte Handlungsfähigkeit und gemeinsamen Spaß. Wir üben eine selbstreflexive, strategische, interaktive Beweglichkeit, die Balance zwischen den eigenen Möglichkeiten und Stärken und den Bedürfnisses des Kunden und wir trainieren  „Bauchgefühl“ als praktischen Helfer und Menschenkenntnis.

Ziel ist, aus einem souveränen Arbeitsstil heraus ein Gespür für erfolgreiche nachhaltige Angebote zu entwickeln, die den Nerv der Zeit treffen und diese dann auch erfolgreich umsetzen zu können.

Wir beschäftigen uns praxisnah im bewussten Austausch am Beispiel eigener Projekte und Erfahrungen mit diesen Methoden:

  • SMART & WOOP: Umsetzbare, erfolgreiche Ziele setzen – wie geht das?
  • Team-Management-System: Eine Methode, um Menschen, die wir als die ewigen Bedenkenträger und „Ja, aber-Sager“ kennen, als positiven Beitrag für das Design Thinking zu entschlüsseln
  • S.W.O.T-Analyse: Wie finden meine Ziele den besten Weg?
  • Design Thinking: Eine Workshop-Methode für erfolgreiche kreative Produkte und viel Spaß mit Friends & Family
  • SCRUM for Creatives: Be your Master of the process!

2 Tage, 16 Teilnahmestunden

Dozentin:
Bettina Schasse de Araujo hat als Praktikerin seit den 90ern Jahren international Erfahrung in der Kreativwirtschaft mit der Erstellung und Vermarktung von kreativen Gütern und Dienstleistungen gesammelt. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Arbeit in der Digitalisierung. Bettina Schasse de Araujo hat einen Magister in Lateinamerikanistik und Soziologie, ist diplomierte Kulturmanagerin und arbeitet auch als Workshop-Moderatorin und Dozentin.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.