Werkstatt

Graphic Recording für Starter*innen

Termin: 31. 10. 2019 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Graphic Recording ist eine attraktive, zeitgemäße Art der visuellen Dokumentation. Ob auf Konferenzen, Workshops, Diskussionen oder anderen Gesprächsrunden, die Zeichnungen werden in Echtzeit produziert – entweder analog und großflächig mit Stift und Papier oder digital, z.B. auf dem iPad.

So entsteht eine grafische Aufzeichnung des Erlebten bzw. des Diskutierten – ein visueller Höhepunkt mit nachhaltiger Wirkung für alle Teilnehmenden. Und für euch ein neues Standbein?

Oder du bist Künstler*in und willst deine Präsentation zeichnerisch begleiten? Du willst komplexe Themen durch einfache Skizzen verständlicher machen – für Pitches, aber auch für Workshops, die du gibst?

Diese Werkstatt führt euch ein in die Visualisierungstechniken wie Graphic Recording. Wir erarbeiten uns gemeinsam eine einfache Symbolsprache und testen den effektivsten Einsatz von Symbolen, Schrift und Farbe als wichtige Gestaltungselemente.

Mit einfachen Begriffen beginnend, nähern wir uns dem bildhaften Dokumentieren eines komplexeren Themas in kurzer Zeit. Alle Teilnehmenden profitieren von den vielen überraschenden verschiedenen Ideen der Gruppe.

In dieser Werkstatt erarbeitest du dir eine zeichnerische Toolbox. Du erlernst Grundlagen für eine attraktive, zeitgemäße Art der visuellen Dokumentation. Ob bei eurer Präsentation, auf Konferenzen, Workshops, Diskussionen oder anderen Gesprächsrunden, die Zeichnungen werden in Echtzeit produziert – entweder analog und großflächig mit Stift und Papier oder digital, z.B. auf dem iPad.

Wir haben Raum und Zeit zum Ausprobieren und zum Üben.

Umfang: 1 Tag, 8 Teilnahmestunden

Hinweis:
Für diese Werkstatt sind keine professionellen zeichnerischen Vorkenntnisse notwendig. Zielgruppe sind Starter*innen, die ihre Visualisierungstechniken verbessern wollen. Für Illustrator*innen, Comiczeichner*innen, Grafiker*innen und Schnellzeichner*innen (sowie für alle, die nach diesem Werkstatttag weitermachen wollen), bieten wir die Werkstatt Graphic Recording für Zeichner*innen am 20. November 2019 an.

Dozent*in:

Katharina Kosak
Grafikdesignerin, Dozentin

Die Diplom-Grafikdesignerin studierte an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Seit über 20 Jahren selbständig, verfügt sie über umfangreiche Erfahrungen bei Corporate Design und Illustration. Durch ihre Arbeit als Dozentin für Unternehmen verschiedener Branchen kann sie auf vielfältigste „Bildübersetzungen“ von Gedankenwelten zurückblicken. Einige ihrer Graphic-Recording-Referenzen: Volkswagen Financial Services, Slow Politics Conference 2014, AVEC Lab Berlin

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft (ARTWert IV)  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 30.-:
    Für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur) gilt diese Gebühr für ein Kontingent aus max. 40 Stunden (bis 29.02.2020);
    für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk gilt diese Gebühr für ein Seminar bzw. eine Werkstatt
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare, Werkstätten und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung - sofern noch nicht erteilt.
  • die Erklärung, dass Ihr als Selbständige in den vergangenen Jahren keine relevanten EU-Subventionen beantragt oder erhalten habt ("De-minimis Erklärung")

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.