Workshop for Women*

How to be confident in my work. Booked out: Waiting list only.

Termin: 28. 10. 2021 | 09:00 –16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Creative Service Center der WeTeK Berlin gGmbH, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

You feel uncomfortable “selling” your art or yourself as an artist? You have doubts about being good enough? You are scared of being rejected?

As women* in the arts and cultural sector we often struggle not only with outer challenges but as well with our inner critic and may face creative or entrepreneurial blocks.

In this seminar we will explore ways and techniques to authentically and confidently present our work and ourselves – that may be online, in a pitch, in an application, or in an introduction to someone you might want to collaborate with.

We will integrate work on conceptual, emotional and bodily levels to:

  • 1. Understand the positive functions of “negative” emotions
    2. Transform them into inner strength and confidence
    3. Explore personal strengths, styles, values, experiences, skills and visions
    4. Work on and practice our confidence and awareness

Safe a spot via the registration form now. If you are experiencing any difficulties with the registration form (German only for now) please drop us an email.

What to bring: Comfortable clothing and a smile

Note:

  • This seminar is aimed exclusively at women*.
  • We are planning to offer this seminar offline. We will confirm any details the week before the seminar. Most likely you will need to a negative test or a vaccination.

Dozent*in:

Mirjam Hirsch
Beraterin / Coach / Dozentin / Netzwerkarbeit

Mirjam Hirsch begleitet Frauen bei der Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsstrategien & Fragen der Selbstständigkeit und bei Themen um Selbstpositionierung, Vermarktung, Kommunikation, Auftreten und Umgang mit Konflikten. Darüber hinaus baut sie Netzwerke mit Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft auf und aus.

Seit über 20 Jahren entwickelt und organisiert Mirjam Hirsch Trainings und Coachings. Sie ist zertifiziert in Integralem Coaching & Business Coaching, Entwicklerin des Integralen Public Speaking Ansatzes (IPSA), studierte Frauen- und Geschlechterforschung, ist Historikerin und darüber hinaus preisgekrönte und international erfolgreiche Tangotänzerin und  -lehrerin.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" kofinanziert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 31.01.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-/Online-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.