Forum

How to start a creative business: Fördermöglichkeiten / Crowdfunding

Termin: 08. 09. 2011 | 11:00 –13:00 Uhr
Veranstaltungsort: HBC, Karl-Liebknecht-Str. 9, 10178 Berlin

Ein ARTWert Spezial Expertenwissen Musik zur Berlin Music Week in Kooperation mit projekt zukunft, ikosom UG und der Berlin Music Commission:

11.00 Uhr – Panel: How to start a creative business – Fördermöglichkeiten für junge Kreative

Welche Unterstützung können die Förderprogramme der Berliner Kultur- und Wirtschaftsverwaltung für Musiker und Musikwirtschaft geben? Welche Anforderungen stellen die Banken? Was muss man beim Umgang mit Banken und Fördermittelgebern berücksichtigen? Ein Fach-Podium informiert und beantwortet:

Volker Heller – Berliner Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten
Constance Kreide – Landesbank Berlin
Hans-Joachim Mogge – Investitionsbank Berlin
Holger Weiss –  Aupeo GmbH
Ingrid Walther – Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen


12.30 Uhr –  Pressegespräch: Entwicklungen des Crowdfunding im Musikmarkt

Mit einem sechsstelligen Finanzierungsvolumen wird auch in Deutschland Crowdfunding eine Option für Labels und Künstler/innen. Acht deutschsprachige Plattformen erlauben es, Musik mittels der Fans zu finanzieren, bevor ein Album überhaupt entstanden ist.

Karsten Wenzlaff und Jörg Eisfeld-Reschke von ikosom –  Institut für Kommunikation in sozialen Medien – stellen eine Studie über die Musik-Projekte vor, die bisher über Crowdfunding in Deutschland finanziert wurden. Anhand aktueller Daten wird ein realistisches Bild des Crowdfunding in Deutschland wiedergegeben.
Moderation: Wolfgang Barnick – WeTeK Berlin gGmbH

13.00 Uhr –  Forum: Erfahrungen und Möglichkeiten des Crowdfunding in der Musikwirtschaft

Im Gegensatz zum US-amerikanischen Markt führt Crowdfunding in Deutschland noch eine Nischenexistenz. Die Entwicklung in den vergangenen 12 Monaten zeigt allerdings, dass auch bei uns diese Finanzierungs- und Marketingform an Bedeutung gewinnt. Im Kontext des Umbruchs in der Musikwirtschaft werden die Erfahrungen, Wertschöpfungspotenziale und Rahmenbedingungen von Crowdfunding präsentiert und zur Diskussion gestellt von:

Karsten Wenzlaff und Jörg Eisfeld-Reschke – ikosom / Institut für Kommunikation in sozialen Medien
Bart Becks – Co-Founder & CEO SonicAngel (Crowdfunding Plattform & Label)
Stefan Herwig – Independent  (Musiklabel, -management & -booking)
Hans Hafner – Filmkomponist
Sören Vogelsang aka Ranarion – Musiker
Moderation: Wolfgang Barnick – WeTeK Berlin gGmbH

Ort: .HBC, Karl-Liebknecht-Str. 9 in Berlin-Mitte. Das ehemalige Haus der Ungarischen Kultur mit dem späteren Kino Balasz gegenüber der Marienkirche ist vom 7.-11. September Headquarter der Berlin Music Week.