Online-Seminar

Die Kunst des Netzwerkens: Authentisch und mit Spaß. Last Spots!

Termin: 09. 12. 2021 | 09:00 –16:00 Uhr

Wichtiger Hinweis: „Ein Mangel an Vitamin B kann zu leichten bis mittelschweren beruflichen Folgen und mangelnder Entfaltung des eigenen Potentials führen.“ – zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie… doch einfach uns!

Networking ist für viele Menschen so ein Thema, wo man weiß, dass es eigentlich wichtig ist und gut wäre sich damit mehr zu beschäftigen und dann doch nicht so viel passiert. Auf Fremde zuzugehen ist ohnehin nicht so einfach, erst recht nicht, wenn diese vielleicht auch noch respekteinflößend erfolgreicher sind und man etwas von ihnen will (im geschäftlichen Sinne gemeint), sich als Bittsteller*in fühlt und es vielleicht auch nur diesen einen kurzen Moment gibt, wo das dann alles ganz schnell passieren soll…

Gemeinsam wollen wir uns einen Tag lang das Thema Networking aus verschiedenen Perspektiven anschauen mit dem Ziel, besser auf solche Situationen vorbereitet zu sein, den Ernstfall zu proben, die eigenen Erwartungen realistisch zu managen, zu verstehen, wofür sich andere Menschen interessieren, was sie brauchen, wie man auf Augenhöhe zusammenfindet, sich auf Prinzipien wie Sympathie, Resonanz, gemeinsame Ziele und Interessen stützt um Brücken zu bauen und authentische Verbindungen zu knüpfen – dabei bestenfalls auch noch Spaß hat und vielleicht sogar tolle neue Freunde findet.

Denn was kann man sich besseres vorstellen, als mit Menschen zusammenzuarbeiten, die man wirklich gern mag?

 

Networking funktioniert übrigens auch häufig besser, wenn man nicht allein unterwegs ist, sondern als Gruppe. So könnte dieses Seminar auch Ausgangspunkt sein, um Verbündete fürs Networking zu finden, sich gegenseitig dabei zu unterstützen und Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Dabei? Wir freuen uns, Euch kennenzulernen!

 

Umfang
1 Tag, 8 Std.

Hinweise

  • Aufgrund der aktuellen Coronalage wird das Seminar ONLINE stattfinden.
  • Für eine Online-Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung notwendig sowie eine Kamera und ggf. Headset für besseren Ton.

Dozent*innen:

Mirjam Hirsch
Beraterin / Coach / Dozentin / Netzwerkarbeit

Mirjam Hirsch begleitet Frauen bei der Entwicklung und Umsetzung von Geschäftsstrategien & Fragen der Selbstständigkeit und bei Themen um Selbstpositionierung, Vermarktung, Kommunikation, Auftreten und Umgang mit Konflikten. Darüber hinaus baut sie Netzwerke mit Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft auf und aus.

Seit über 20 Jahren entwickelt und organisiert Mirjam Hirsch Trainings und Coachings. Sie ist zertifiziert in Integralem Coaching & Business Coaching, Entwicklerin des Integralen Public Speaking Ansatzes (IPSA), studierte Frauen- und Geschlechterforschung, ist Historikerin und darüber hinaus preisgekrönte und international erfolgreiche Tangotänzerin und  -lehrerin.

Philipp Schwenzer
Coach / Berater / Dozent

Philipp Schwenzer ist zertifizierter Systemischer Coach und Berater für Kunst- und Kulturschaffende, kreative Individuen, Musiker*innen und Start-Ups. In Seminaren, Werkstätten, Einzel- und Gruppen-Coachings arbeitet er an Kommunikations- und Selbstvermarktungsthemen. Er begleitet kreative Geschäftsmodelle von der Idee bis zur Umsetzung.

Er hält einen Master-Abschluss der UdK Berlin in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und ein Postgraduierten-Zertifikat für Erwachsenenbildung der University of Sussex.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" kofinanziert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 31.01.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-/Online-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.