Forum

Neue Initiativen für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Termin: 06. 04. 2010 | 17:00 –19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Pfefferberg Haus 13, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin

Um die Zukunftsperspektiven dieser Branche weiter zu steigern, hat die Bundesregierung vor zwei Jahren die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft gestartet. Im Rahmen dieser Initiative gibt es acht regionale Ansprechpartner des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, die die Probleme und Besonderheiten der Branche aus eigener Erfahrung kennen. Ihre Aufgabe ist es, bestehende Angebote und Kompetenzen direkt vor Ort zu bündeln und miteinander zu vernetzen.

Erst seit wenigen Wochen ist  Dirk Kiefer als regionaler Ansprechpartner für Berlin und Brandenburg tätig. In Orientierungsgesprächen und bei Veranstaltungen vermittelt er Informationen zu Förderprogrammen, Markt- und Arbeitsbedingungen sowie zur kaufmännischen Professionalisierung. Wir freuen uns daher, dass er sich und die Initiative an diesem Abend vorstellen wird.
Was sind seine Aufgaben? Was sind die Bedarfe und die Erwartungen der Berliner Kreativwirtschaft, insbesondere innovative kleine Kulturbetriebe, Mikrounternehmen, freischaffend oder projektweise tätige Kreative und Künstler.

Das Land Berlin hat bereits 1997 das Projekt Zukunft gestartet – die bei der Wirtschaftsverwaltung angesiedelte Landesinitiative optimiert die Wachstumsbedingungen für die Branchen, entwickelt Strategien und initiiert und fördert Projekte. Mit Veranstaltungen und Publikationen regt sie den Dialog mit der Öffentlichkeit an und vermittelt und vernetzt zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. In den Bezirken Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg wurden lokale Initiativen für die Branche gestartet.

Gemeinsam mit Dirk Kiefer und Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaftsverwaltung, der IHK Berlin, von Kunsthochschule, Qualifizierungs- und Wirtschaftsförderinitiativen werden wir über die Potenziale des kleinteiligen Segments der Kreativwirtschaft für die Branche insgesamt, aber auch die gesamtwirtschaftliche Entwicklung diskutieren. Mit welchen Problemen werden die Akteure konfrontiert? Wo besteht Optimierungsbedarf bei Förderprogrammen? Gibt es typische Faktoren, die aus künstlerisch-kreativer Praxis nachhaltige Geschäftsmodelle entstehen lassen – oder diesen Weg behindern?

Die Veranstaltung richtet sich an Künstlerinnen und Künstler sowie an Kulturunternehmen, Verbände, Netzwerke und Cluster. Schwerpunktsparten sind die Musikwirtschaft und die Darstellende Kunst, aber auch die Absolventinnen und Absolventen von Kunsthochschulen sowie von Ausbildungsberufen in der Eventwirtschaft werden angesprochen.

Es diskutieren mit Ihnen:
Dirk Kiefer –  Kompetenzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
Nadja Clarus – Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen
Jürgen Schepers – IHK Berlin,  Branchenkoordinator Kreativwirtschaft
Christine Scherer – Pfefferwerk / WeTeK, Mitinitiatorin von ARTWert, Event Berlin und CSC Pankow
Dr. Herbert Grüner – Kunsthochschule Berlin, Professur für Wirtschaftswissenschaften
Moderation: Angela Pritzkow – F³ Marketing

Programm:
17.00 Uhr        Registrierung, Begrüßungsgetränke
17.30 Uhr        Podiumsdiskussion
ca. 19.30 Uhr  Get Together

Ein ARTWert-Forum in Kooperation mit dem Creative Service Center Pankow