Seminar

Raus gehen! Präsenzarbeit in der Praxis

Termin: 19. 09. 2019 – 20. 09. 2019 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Die Grundlagen sind gesetzt – jetzt geht es ans Eingemachte!

Nachdem du einen ersten Einblick und die effektiven Techniken der Präsenzarbeit gelernt hast, ist dieses Folgeseminar mit Werkstattcharakter dazu konzipiert, dir noch einmal den richtigen Kick-off für die erfolgreiche Präsentationen zu geben!
In 2 Tagen nehmen wir uns intensiv Zeit all das auf Hochglanz zu bringen, was du an Präsenz mitbringst. Es werden kurz die Grundlagen aufgefrischt und vieles an neuen Techniken für Fortgeschrittene vermittelt.

Du entwickelst deine Fähigkeit begeistert zu werden und andere zu begeistern weiter. Zeitgleich wirst du erkennen, wie andere arbeiten und dadurch tolle Impulse auch aus der Gruppe bekommen!

Ein Folge-Seminar zur Optimierung der Körpersprache, der Atem- und Stimmtechnik, zur Verbesserung der Selbst- und Raumwahrnehmung sowie für die Stärkung von Selbstbewusstsein, Empathie und Resilienz.

Nur für Teilnehmer*innen der Seminare zur Präsenzarbeit und Körpersprache bei Matthias Jaschik oder mit gleichwertigen Vorkenntnissen.

2 Tage, 16 Teilnahmestunden

Dozent*in:

Matthias Jaschik
Schauspieler / Regisseur / Autor / Kultureller Begleiter / Dozent

Matthias Jaschik besuchte die Improvisationstheaterschule „Die Gorillas“ und hat Schauspiel studiert. Er war Schauspieler, Dramaturgie- und Regieassistent und Regisseur in Kiel. Als Fachkraft für Kulturelle Bildung arbeitet er in Lesungen, theaterpädagogischen Projekten und Workshops mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Seit 2015 ist er als freier Autor und Regisseur deutschlandweit unterwegs und gibt Workshops und Einzelunterricht in der Theaterpädagogik, im Schauspiel und in der Präsenzarbeit.

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.