Werkstatt

Restart yourself. Du. Dein Thema. Dein Fokus.

Termin: 10. 01. 2019 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

In der Entwicklung von künstlerischen Prozessen und kreativen Ideen sind wir neben der Organisation und Klärung von strukturellen Fragen wie Antragsstellung oder Finanzierung auch mit Prozessen konfrontiert, welche sich innerhalb der Gruppendynamik oder im Persönlichen zeigen.
Zweifel, Rückschläge, Ideenfindung, Kompetenzgerangel, Blockaden, Zielsetzung – alles Begriffe, die wohl jede*r von euch kennt. Sie gehören zu unserer Arbeit, zur Kreativität. Es kann produktiv sein. Ja. Nur in welcher Form ist die Frage.

Mit den handlungsorientierten Methoden des Psychodramas werdet Ihr unterstützt, in das Erleben, Handeln und Ausagieren eurer Themen zu gehen. Der Prozess findet demnach nicht nur im Kopf und im Gespräch statt, sondern wird physisch emotional erlebbar, was gerade für Künstler*innen ein sehr zugänglicher Ansatz ist.
Konflikte und Blockaden können bei Bedarf schneller gelöst werden, so dass die Energie wieder in die kreative Arbeit fließen kann und sich nicht an Störungen aufhält. Ideen können strukturiert werden. Inhalte werden aufgestellt und neue Wege und Lösungen werden entwickelt. Ein Blick von außen wird gewährleistet und empathisch gespiegelt.

In dieser Werkstatt gibt es keine Patentrezepte. Keine direktiven Empfehlungen. Aber es gibt Raum für handlungsorientierte Reflexion und viel persönlichen Austausch.
Take your power and go for it!

1 Tag, 8 Teilnahmestunden

Dozent*in:

Julia Sophie Mink
Schauspielerin / Coach / Dozentin

Seit Absolvenz ihrer Schauspielausbildung 2004 ist sie als freie Schauspielerin für Film und Fernsehen tätig. Nach ihrer 4-jährigen Ausbildung zur Psychodramatikerin mit Schwerpunkt Organisationsentwicklung gibt sie Trainings und Seminare für Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen. Sie verbindet Schauspieltechniken von Susan Batson mit den handlungsorientierten Methoden des Psychodramas. Neben Themen aus der Persönlichkeitsenwicklung wie Motivation, Potenzialentwicklung oder Zielorientierung sind Karriereberatung und Businessthemen wie Kulturanalysen, Kreativitätstechniken und kreative Interventionen in ihrem Fokus.

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft (ARTWert IV)  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr:
    Für ein Kontingent aus max. 40 Stunden (von 12.03.2018 bis 11.03.2020) Teilnahme an Seminaren, Werkstätten, Campus & Beratungen € 30.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur) bzw. € 90.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin  -  bitte füllt sie am Rechner aus, druckt sie aus,  unterschreibt sie von Hand und bringt sie zur Veranstaltung mit.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - bitte füllt sie am Rechner aus, druckt sie aus,  unterschreibt sie von Hand und bringt sie zur Veranstaltung mit.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare, Werkstätten und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - sofern noch nicht erteilt, druckt sie bitte aus, unterschreibt sie von Hand und bringt sie zur Veranstaltung mit.

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.