Medien in der Bildung

Die dunkle Seite des Netzes: Hatespeech und Fakenews

Termin:  20. 01. 2020 – 21. 01. 2020 | 09:00 –16:00 Uhr

Umfang: 16 Stunden

»Woher hast du diese Info?« – »Von Google.« Dieser Dialog steht sinnbildlich für den Umgang mit dem Wissen, das allen heute zur Verfügung steht. Kindern und Jugendlichen muss beigebracht werden, Informationen und Quellen kritisch zu hinterfragen, zu bewerten und einzuordnen. Und auch, welche Verantwortung sie tragen, wenn sie Informationen im Netz weiterverbreiten. Im Seminar sensibilisieren wir Sie für die Gefahren und Fallstricke und geben Ihnen Anregungen für den pädagogischen Umgang.

Ziele:
Sie kennen Fachbegriffe und Recherchestrategien. Sie wissen Quellen zu bewerten und haben medienpädagogische Methoden zum Umgang mit Hatespeech und Fakenews kennengelernt.

Inhalte:

  • Erklären von Fachbegriffen (Filterblase, Echokammern, etc…)
  • Wie informiere ich mich, Recherchestrategien für die geziele Suche
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit im Netz
  • Rechtsgrundlagen, Datenschutz
  • Youtube unter der Lupe
  • Gefahren, wie Hatespeech, Fakenews erkennen
  • Pädagogische Interventiosnmöglichkeiten
Anmeldung für diese Veranstaltung:
Alle Mitarbeiter*innen bitte einzeln anmelden! Für die Förderung der Qualifizierung werden die jeweiligen persönlichen Angaben der Teilnehmer*nnen benötigt.

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Sollten Sie dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...