Berufsbegleitend

Fachprofil digitale kulturelle Bildung

Termin:  14. 01. 2019 – 30. 06. 2019 | 09:00 –16:00 Uhr

Termine:

14.01. – 15.01. 2019, je 9-16 Uhr
13.02. – 15.02. 2019, je 9-16 Uhr
11.03. – 12.03. 2019, je 9-16 Uhr
08.04. – 09.04. 2019, je 9-16 Uhr
Praxisphase mit Planung/Beschreibung des Praxisprojekts
1 Tage im Juni

Medienbildung ist modern und  findet an vielen verschiedenen Orten in Berlin statt. Die Weiterbildung Fachprofil digitale kulturelle Bildung richtet sich an alle, die in der kulturelle Bildung für und mit  Jugendlichen tätig sind und Neues mit Medien kennen lernen und erproben möchten. Eingeladen sind also alle, die sich umfassend mit dem Thema kulturellen Bildung mit und durch Medien auseinandersetzen möchten.

Zielgruppe:
Pädagogische Fachkräfte, die sich für Medienarbeit in der Kulturellen Bildung mit Schulkindern, Jugendlichen und jungen Menschen interessieren, neue Ansätze  und Methoden kennenlernen und erproben möchten

Umfang:
Das Fachprofil umfasst insgesamt 120 Stunden. Es setzt sich aus 4 Pflichtseminaren (80 Stunden) und einem Praxisprojekt (40 Stunden) zusammen.

Abschluss:
Die Qualifizierung wird mit einem Zertifikat dokumentiert.

Kosten:
215 € Eigenbeitrag.

Ziel:
In der Weiterbildung lernen die Teilnehmer*innen vielfältige Methoden  zur Umsetzung von medienpädagogischen Bildungsprojekten in ihrer Einrichtung. Zudem werden in  praktischen Medien-Werkstätten Ideen ausprobiert, spannende digitale Techniken kennengelernt und mit aktuellen medienpädagogischen Trends experimentiert.

 

Qualifizierungsmodule und Fortbildungsinhalte

1. Mediale Lebenswelten von Jugendlichen

  • Grundlagen der Medienpädagogik
  • Kennenlernen der Medienwelten von Kindern und Jugendlichen
  • Medienwirkungstheorien
  • Chancen und Risiken der digitalen Medien für Kinder und Jugendliche
  • Handlungsmethoden für die Arbeit in der eigenen Einrichtung

2.  Kulturelle Bildung 4.0 – Maker Education

  • Maker- Werkstatt: Experimentieren in Offenen Lernräumen mit Medien

3. Partizipations-Labor: Angebote für und mit Zielgruppen planen

  • Partizipative Methoden und Beteiligungsformen
  • Formate und Tools der E-Partizipation
  • Zielgruppenansprache und Aktivierung

4. Haltung und Ressourcen

  • Bedeutung des digitalen Wandels für die kulturelle Bildung
  • Tricks und Fallstricke bei Projekten mit digitalen Medien
  • Rechtsgrundlagen, Datenschutz, Urheberrecht

5. Abschlussmodul und Präsentation des Praxisprojektes

Anmeldung für diese Veranstaltung:
Alle Mitarbeiter*innen bitte einzeln anmelden! Für die Förderung der Qualifizierung werden die jeweiligen persönlichen Angaben der Teilnehmer*nnen benötigt.

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Sollten Sie dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...