Berufsbegleitend

Fachprofil: Praxis digitale Jugendbeteiligung

Termin:  08. 10. 2018 – 31. 03. 2019 | 09:00 –16:00 Uhr

Starttermin 08.10.2018

Partizipation von Jugendlichen bedeutet, deren Mitbestimmen und Mitentscheiden an für sie relevanten Entscheidungen zu fördern, und ist eine wichtige Auseinandersetzung für ein demokratisches Miteinander. Digitale Medien prägen unser kommunikatives Verhalten und ermöglichen dadurch neue Formen der Partizipation und Interaktion. Eine Verschränkung beider Themen – Beteiligung mit und über Medien zu fördern – ist notwendig und sinnvoll, um Jugendliche in ihrem gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Handeln zu stärken.

Fortbildungsziele

Mit der Qualifizierung erhalten Sie einen grundlegenden Überblick zu den Chancen und Methoden aktivierender Jugendbeteiligungsarbeit mithilfe digitaler Medien, möglichen Formaten und rechtlichen wie politischen Rahmenbedingungen.
Zentrale Fragen der Fortbildung sind:

  • Wo liegen Chancen und Stolpersteine von digitalen Partizipationsprozessen?
  • Wie lässt sich Jugendbeteiligung konkret durch digitale Werkzeuge gestalten?
  • Welches sind dafür wirksame Methoden und technische Hilfsmittel?

Umfang
8 Module, umgesetzt in 5 Fortbildungsblöcken á 2 Tage

08.10. – 09.10.2018       

Modul 1 – Einführung – Grundlagen und Grundfragen

Modul 2 – Haltung und Mediale Ressourcen

08.11. – 09.11.2018:         

Modul 3 – Zielgruppenansprache und Aktivierung

Modul 4 – Formate, Methoden und Medien

13.12. – 14.12.2018:         
Modul 5 – Rechtsgrundlagen

Modul 6 – Datenschutz

17.01. – 18.01.2019:                 

Modul 7 – Projektplanung und Vorbereitung der Praxisphase

Modul 8 – Evaluation und Dokumentation          

 

März 2019

Abschluss

 

Kosten
215 € Eigenbetrag

 

Das Qualifizierungsangebot wird in Kooperation mit jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation umgesetzt.

Anmeldung für diese Veranstaltung:

* Pflichtfelder

Veranstaltungsort:
Lade Karte....