Berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher/in

Teilzeitausbildung für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund – bei Bedarf Unterstützung beim weiteren Erwerb der deutschen Sprache mit integrierter Sprachförderung im Fachunterricht und Sprachförderung in Kleingruppen

Nächster Ausbildungsstart:
September 2017

Dauer:
3 Jahre / 6 Semester berufsbegleitend mit insgesamt 2.400 Unterrichtsstunden durch 1,5 Unterrichtstage pro Woche + 1 Blockwoche pro Semester

Schultage:
Mittwoch von 8:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag von 16:00 bis 20:00 Uhr

Abschluss:
Staatlich geprüfte/r Erzieher/in mit staatlicher Anerkennung durch das Land Berlin

Das Ausbildungsziel:

  • Erzieherinnen und Erzieher fördern Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Entwicklung zu selbständigen und verantwortlichen Persönlichkeiten. Sie un­terstützen bei der Gestaltung der individuellen Lebenswege und Lebenssituationen.
  • Die berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher/in bereitet auf die sozialpä­dago­gische Arbeit in Kindertageseinrichtungen, in der Schule und in weiteren Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe vor.
  • Die Verknüpfung von erzieherischer Tätigkeit in der Praxis und Ausbildungstagen in der Fachschule begünstigt die Entwicklung zu kom­petenten, reflektierten und engagierten sozialpädagogischen Fachkräften.

Die Ausbildungsinhalte:

Der Unterricht erfolgt gemäß dem Rahmenlehrplan des Landes Berlin praxis- und handlungsorientiert nach dem Lernfeldkonzept. Dieser beinhaltet die folgenden Lernbereiche:

  • Kommunikation und Gesellschaft
  • Sozialpädagogische Theorie und Praxis
  • Musisch kreative Gestaltung, Bewegung und Spiel
  • Ökologie und Gesundheit
  • Organisation, Recht und Verwaltung

Ergänzt durch Profilunterricht:

  • Spracherwerb
  • Medienbildung (Digitale Medien)

Die Voraussetzungen:

  • Hoch- oder Fachhochschulabschluss oder mittlerer Schulabschluss + Berufsausbildung oder mehrjährige Tätigkeit (Wir unterstützen Sie bei der evtl. notwendigen Anerkennung ausländischer Abschlüsse!)
  • Erzieherische Tätigkeit (mind. 19,5 h) in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Wir unterstützen Sie bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Arbeitgeber!)
  • weitere Voraussetzungen regelt die APVO-Sozialpädagogik) vom 11. Februar 2006, geändert durch Artikel VII der Verordnung vom 11.Dezember 2007 (GVBl.S.677)

Die Bewerbung:

Wir nehmen fortlaufend Ihre Bewerbung (gerne digital) entgegen. Der Bewerbungszeitraum endet am 31. August 2017.

Für den Start im September 2017 benötigen wir folgende Unterlagen:

  • kurzes Motivationsschreiben
  • lückenloser Lebenslauf
  • höchstes Schulzeugnis
  • evtl. Nachweise zu Berufs- oder Studienabschlüssen

Wir prüfen vorbehaltlich die Voraussetzungen, setzen uns mit Ihnen in Verbindung und laden Sie ggf. zu einem persönlichen Gespräch ein.