artec – Digital und Kreativ in den Jobmarkt starten

artec – Vorbereitungskurs für digitale Tools, Gestaltung, moderne Arbeitswelten

Nächster Kurs: 17.06.2024 bis 13.09.2024 (Anmeldung jederzeit möglich)

 

Der Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. In sehr vielen Berufen kann man digitale Skills gebrauchen. Gefällt dir der Umgang mit Technik, Medien, Kunst, kreativem Arbeiten oder Gaming? Stelle fest, wohin dich das beruflich bringen kann.

Du entdeckst Talente, Berufsfelder und Tätigkeiten. Verbessere deine digitalen und sozialen Kompetenzen, arbeite im Team und stärke dein persönliches Auftreten und die Fähigkeit dich zielgerichtet erfolgreich zu bewerben.

In artec führen wir dich in eine Bandbreite von digitalen Techniken ein und üben das Gestalten und Entwickeln sowohl analog als auch digital. Wir machen Dich bereit für eine passende Ausbildung und begleiten dich auf dem Weg in den neuen Arbeitsmarkt.

Ob als Gestaltungsassistent*in, als Anwendungsentwickler*in, Mediengestalter*in Digital und Print, technisches Produktdesign, Gamedesign, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Designer*in oder Foto-/Medientechnische Assistenz. Von der Mode bis zum digitalen Handwerk. Für dich gibt es viele Möglichkeiten.

artec

  • Arbeitsorganisation und Antidiskriminierung
  • 2D-Gestaltung und Foto
  • 3D-Modelling und -Druck
  • Video, Gaming, Social Media
  • Coding, Website, Informatikgrundlagen
  • Gaming
  • English communication for digitization
  • Jobcoaching

Zugangsvoraussetzungen

  • Ausbildungs- bzw. Arbeitsuchend, bei Vorlage eines AVGS (Aktivierungsgutschein) ist die Teilnahme kostenlos
  • Deutsch ab ca. B1

Dauer

  • ca. 3 Monate (13 Wochen)
  • 5 Tage pro Woche
  • 9:00-15:40 Uhr
  • Blended learning (Präsenz und eLearning)

Abschluss

  • Zertifikat

Hard Facts

  • 96% beenden den Kurs erfolgreich
  • 83% sind danach in Ausbildung
  • Individuelles Zertifikat
  • eFlyer zum Download

Wie finde ich raus, ob artec was für mich ist?

Melde Dich unter artec@wetek.de oder rufe die (030) 383 040 40 an.

Wir freuen uns besonders über das Interesse von Frauen, Menschen mit Beeinträchtigungen, BIPoC und LGBTQIA+. Wir haben Erfahrung im Umgang mit Teilnehmenden, die unter Diskriminierung, psychischen Krankheiten oder Fluchterfahrungen leiden. Ein Aufzug ist jedoch nicht vorhanden.

Maßnahmennummer: 955/172/23

Kursleiter: Dr Julius Hassemer (er/ihn)