Online-Seminar

Auf den Punkt gebracht – klare Texte für Webseiten und Projekte

Termin: 09. 06. 2021 | 09:00 –16:00 Uhr

Als Künstler*in oder kreative*r Freelancer*in brauchst du Texte, die dich und deine Arbeit sympathisch und kompetent rüber bringen. Texte, die dein Angebot, deine Projekte und deine Expertise potentiellen Kunden, Auftraggeber*innen, Kolleg*innen oder fördernden Institutionen verständlich vermitteln.

Wenn du deine Anliegen in einem Über mich-Text, einer Projektbeschreibung, einem Blogbeitrag gekonnt auf den Punkt bringen möchtest, dann ist dieser Werkstatttag das Richtige für dich. Hier stellen wir die Zutaten eines klaren und anregenden Textes zusammen und folgen den Schritten, die zu einem guten Text führen.

Tipps und Tricks zeigen dir, wie du sinnvoll Texte strukturieren und in Texte einsteigen kannst. Und du übst, einfach und verständlich über dich und deine Arbeit zu schreiben.

Im Austausch mit den anderen Teilnehmer:innen kannst du deine Entwürfe testen und verbessern.

Es wäre es gut, wenn du ein paar Texte oder Textideen parat hättest, an denen wir konkret im Workshop arbeiten können.

 

Umfang: 1 Tag, 8 Teilnahmestunden

Hinweise

Dozent*in:

Elisabeth Wirth
Autorin / Texterin / Online-Redakteurin / Beraterin / Dozentin

Elisabeth Wirth ist Kulturwissenschaftlerin (B.A.) und arbeitet an der Schnittstelle von Text/Redaktion, Content Creation und Öffentlichkeitsarbeit. Sie unterstützt Kulturakteure und Non-Profits dabei, ihre Geschichten zu heben und analog und digital zu erzählen. Sie hat u. a. in der taz, Das Magazin, der Zitty veröffentlicht und eine Kurzgeschichtensammlung sowie ein Kinderbuch geschrieben. Für ihren taz.Blog Kaleidoskop besucht sie besondere Ausstellungsorte in Berlin. Durch ihre Arbeit mit Freiberufler:innen kennt sie die Fallstricke, die die inhaltliche Arbeit an Webseiten und Texten stocken lassen. Mit ihren Angeboten unterstützt sie, die Herausforderungen zu meistern und zielgerichtet und stimmig zu kommunizieren.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" kofinanziert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 31.01.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-/Online-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.