Beratung

Telefonische Beratung

Termin: 31. 12. 2027

Individuell oder als Team könnt ihr mit uns eure Entwicklungsmöglichkeiten als Künstler*innen oder Kreative erarbeiten.

Für Frauen gibt es neben der offenen Beratung auch ein spezielles Beratungsangebot.
Für Beratung zum Thema „Kulturelle Bildung“ gibt es ebenfalls eine eigene Anmeldungsseite.

In einem kostenlosen, ca. einstündigen Erstgespräch klären wir mit euch gemeinsam euer Anliegen, um entscheiden zu können, welche Form der Prozessbegleitung für euch die richtige ist. Aus unserer Erfahrung bringt die Mischung aus Weiterbildungsangeboten und begleitenden Beratungen den größten und nachhaltigsten Erfolg.

Termine – derzeit telefonisch
könnt Ihr jederzeit individuell mit uns vereinbaren – sowohl für die kostenlose Erstberatung als auch für eine begleitende oder Fachberatung. Bitte nutzt dafür das folgende Anmeldeformular. Wir melden uns zeitnah zurück und machen mit euch einen passenden Termin aus.

Beratungen und Anfragen sind in verschiedenen Sprachen möglich, insbesondere auf Englisch und Französisch.

Advice for artists and freelancers working in the creative industry of Berlin in English
Creative Service Center offers free advice and information for artists and freelancers working in the creative industries of Berlin. We help to develop and promote artistic and cultural projects.
We organize and provide workshops and courses in marketing, promoting and funding of your creative ideas and support you on your way to becoming a successful artistic freelancer.
Find our current program and courses here. For individual appointments please contact us:

Kontakt
WeTeK Berlin gGmbH | Creative Service Center
Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz | Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin
Telefon: (030) 48 48 03 03 | E-Mail: csc@wetek.de

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Derzeit finden alle Angebote online bzw. telefonisch statt!
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr:
    -  in Höhe von € 40.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  in Höhe von € 80.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk;
    jeweils für ein Kontingent aus max. 40 Stunden in diesem Projekt (bis 28.02.2022.)
    Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail.
    Eine Erstberatung ist kostenfrei, weitere Beratungsstunden werden auf das Kontigent angerechnet.
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu, sofern noch nicht erteilt.
  • die Mitarbeit an der beihilferechtlichen Prüfung, ob Ihr eure Leistungen ausschließlich auf regionalen bzw. nationalen Märkten anbietet oder ob Ihr eure Leistungen grenzüberschreitend anbietet (oder beabsichtigt, dies zu tun.)
    Im zweiten Fall brauchen wir von euch die Erklärung, ob und ggf. welche EU-Förderungen oder -Subventionen Ihr in den vergangenen Jahren beantragt oder erhalten habt ("De-minimis Erklärung".) Auch diese Erklärung senden wir euch ggf. zu.

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.