Online-Seminar

Businessplan für Künstler*innen und andere kreative Freiberufler*innen

Termin: 11. 01. 2022 | 09:00 –16:00 Uhr

Auch wenn viele von euch nicht die klassischen Gründer*innen sind, sondern im Rahmen einer Freiberuflichkeit oft in die Selbständigkeit hineinwachsen, haben wir festgestellt, dass das Know-how eines Businessplan sehr wertvoll für eine nachhaltige Existenz sein kann. Sowohl was die Zahlen als auch was die textliche Beschreibung und das Verständnis angeht.

Was nehmt Ihr mit:

  • Steuerliche Aspekte und rechtliche Verpflichtungen
  • Kriterien für die passende Rechtsform
  • Standortwahl und Mietverträge
  • Kundengewinnung
  • Preisfindung
  • das passende Marketingkonzept
  • die Finanzplanung

Wir erarbeiten mit euch die Essentials und möglichen Stolpersteine eines Businesssplans und nehmen dies als Basis, um euer kreatives Business oder die Idee dafür in ein aussagefähiges und verwendbares Format zu gießen.
Am Ende des Seminars steht ein neuer oder ein modifizierter Businessplan, und Ihr habt eine Vorlage zum Weiterfeilen an eure Finanzplanung.

Ein Seminar mit kompetentem Input, Tipps sowie Zeit für Fragen und Antworten. Aber: Keine Rechts- und/oder Steuerberatung! Auch für Antragsteller eines Gründungszuschusses, allerdings sind wir keine fachkundige Stelle für die Bestätigung.

Dieses Seminar ist eine gute Ergänzung zu unseren Seminaren Steuern, Rechtsformen und Buchhaltung nach Corona – was solltet Ihr beachten? am 7. Dezember 2021 (und voraussichtlich wieder im März 2022) und Kreative Geschäftsmodelle im Wandel am 14. Februar 2022. Die Vorkenntnisse aus diesen Seminaren sind aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme an einem der anderen. Bitte beachtet auch unser Halbtagsseminar für Frauen*  Soziale Absicherung für kreative Freiberuflerinnen* am 07. Februar 2021

Umfang: 1 Tag , 8 Teilnahmestunden

Hinweis: Dieses Seminar auf Grund der Pandemielage online über BigBlueButton angeboten.

Dozent*in:

Dietmar Zimmer
Unternehmensberater / Coach / Dozent

Dietmar Zimmer ist Diplom-Betriebswirt und MBA. Er ist seit über 20 Jahren als selbständiger Unternehmensberater, Coach und Dozent tätig. Sein Beratungsschwerpunkt liegt auf der betriebswirtschaftlichen Seite einer Unternehmensgründung und –führung, insbesondere in den Themen Buchführung und Steuern, Rechtsformwahl, kaufmännisches Rechnen und Businessplanerstellung. Er arbeitet branchenübergreifend, seine Schwerpunkte liegen aber in den Bereichen Kunst und Kultur, Handwerk und Service.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" kofinanziert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 15.02.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-/Online-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.