Seminar

Empathie mit mir selbst und meinen Kunden! Gewaltfreie Kommunikation kompakt

Termin: 12. 12. 2019 – 13. 12. 2019 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Kennst du das: Du bekommst Feedback von einem Kunden und bist völlig fassungslos, welche Tonart gewählt wurde? Oder andersherum: Du möchtest nach all den Jahren endlich mal einen Auftrag ablehnen, weil es dir schon lange reicht? Gehaltsverhandlungen umgehst du, weil du gar nicht weißt, wie du ein höheres Honorar rechtfertigen sollst? Und manchmal reicht es schon, den Namen eines Anrufers auf meinem Handy zu sehen, um innerlich aus der Haut zu fahren?

All das sind Situationen, die Kreativschaffende regelmäßig erleben und durchleben. Und deren Lösung hat letztendlich immer etwas mit Kommunikation zu tun.

In diesem Seminar lernt ihr die Methode der Gewaltfreien Kommunikation kennen und könnt ausprobieren, sie anzuwenden. Hoher praktischer Teil mit vielen Übungen!

Themen:

  • Wie wir kommunizieren
  • Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation
  • Beobachten statt interpretieren
  • Wie Gefühle und Bedürfnisse zusammenhängen
  • Wie wir unsere Bedürfnisse besser erfüllen können
  • Jemanden um etwas bitten
  • Nein sagen
  • Konflikte empathisch ansprechen & lösen

Dieser Kurs eignet sich sehr gut für Teilnehmer*innen aus den Storytelling- und Akquise-Workshops von Kerstin Müller sowie Teilnehmer*innen des Sommer Campus 2019. Er vertieft den Aspekt, welche Rolle Empathie in der freiberuflichen Kommunikation auf den unterschiedlichsten Ebenen spielt. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, dahersind auch alle anderen herzlich eingeladen!

Das Seminar bietet eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg und bietet den Teilnehmenden die Chance, aktuelle berufliche Konfliktsituationen zu bearbeiten und neue Kommunikationstechniken zu üben.
Das Seminar lädt ein, Kommunikation aus dem Blickwinkel der Empathie zu betrachten und konkrete Self-Coaching-Tools kennenzulernen, mit denen wir auch herausfordernde Situationen kommunikationsstark lösen können.

Umfang: 2 Tage, 16 Teilnahmestunden

Dozent*in:

Kerstin Müller
freie Redakteurin / Dozentin

Kerstin Müller hat Journalismus und Technik der elektronischen Medien in Karlsruhe studiert und ist seit 2008 freie Redakteurin, Dozentin und Kommunikationsberaterin. Neben der Produktion von Image- und Projektfilmen betreut sie zahlreiche medienpädagogische Projekte und Kampagnen für soziale Träger in ganz Deutschland. Ihre Schwerpunkte sind dabei Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media-Strategien und positive Kommunikation. www.tausendhoch3.de

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft (ARTWert IV)  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 30.-:
    Für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur) gilt diese Gebühr für ein Kontingent aus max. 40 Stunden (bis 29.02.2020);
    für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk gilt diese Gebühr für ein Seminar bzw. eine Werkstatt
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare, Werkstätten und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung - sofern noch nicht erteilt.
  • die Erklärung, dass Ihr als Selbständige in den vergangenen Jahren keine relevanten EU-Subventionen beantragt oder erhalten habt ("De-minimis Erklärung")

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.