Online-Seminar

Erstellen von Podcasts – Konzeption, Distribution, notwendige Ausstattung

Termin: 03. 02. 2021 – 04. 02. 2021 | 09:00 –16:00 Uhr

Podcasts erlebten schon vor Corona eine Renaissance. Und durch die Pandemie ist die Lust auf Podcasts noch einmal gestiegen. Nahezu jedes Thema und Format lässt sich in den Podcast-Verzeichnissen finden.

  • Was macht einen Podcast hörenswert und erfolgreich?
  • Wie veröffentlicht man seinen eigenen Podcast? Und was hat man davon?
  • Worauf kommt es bei der Podcast-Produktion an?
  • Wie kann ein Podcast ein tolles Marketinginstrument sein?
  • Welche Aufnahmetechnik und Audioschnitt-Software wird benötigt?

Das sind einige der vielen Fragen, die für Podcast-Interessierte in diesem Seminar beantwortet werden. Fest steht, Ihr braucht nicht viel, um loszulegen.

Tag 1:

Theorie: Von der Idee zum Konzept

In dem ersten – eher theoretischen Teil klopfen wir eure inhaltlichen Ideen auf ihre Podcasttauglichkeit ab. Wir hören Beispiele und verschaffen uns einen Überblick, welche Bausteine Ihr braucht, um einen Podcast zum Leben zu erwecken. Mit Fach-Input und Übungsaufgaben wird schnell deutlich, was essentiell wichtig ist und wie Ihr am besten startet. Das Feedback aus der Gruppe hilft, das eigene Konzept zu überprüfen.

Tag 2:

Praxis: Inhaltliche und Technische Umsetzung

Wir besprechen Aufgaben von Tag 1, hören Teasertexte, und dann geht es los mit der Technik. Welche Hardware und welche Software benötigt Ihr von der Produktion bis hin zur Veröffentlichung. Was kostet das Ganze eigentlich? Wir produzieren erste Aufnahmen und werten sie gemeinsam aus.

Hinweise

  • Aufgrund der aktuellen Situation findet diese Werkstatt ausschließlich online statt. Wir nutzen dafür das Webkonferenzsystem BigBlueButton.
  • Für eine Online-Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung notwendig sowie eine Kamera und idealerweise ein Headset für besseren Ton.
  • Eine Grundkenntnis über Podcasts (was ist ein Podcast…) und erste Ideen eurerseits (könnte ich daraus vielleicht…) werden für dieses Seminar vorausgesetzt.

Dieses Seminar ist derzeit ausgebucht. Bei Interesse schreibt uns bitte eine E-Mail an csc@wetek.de, wir nehmen euch auf die Warteliste und/oder organisieren einen Nachfolgetermin.

Dozent*in:

Kerstin Kuhnekath
Autorin / Audio-Produzentin / Kommunikationsberaterin / Dozentin

Nach ihrem Architekturstudium in Köln und Valencia schrieb sie als freie Autorin für Fachzeitschriften und Onlineportale sowie mehrere Jahre für Architekturbüros. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Produzentin auditiver Projekte (u.a. Hörspiel-Serien und Podcasts: audioarchitekten.de) sowie als Dozentin.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 28.02.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu, sofern noch nicht erteilt.

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.