Online-Seminar

#FollowMe – Erfolgreich auf Instagram

Termin: 12. 11. 2020 | 09:00 –16:00 Uhr

Instagram ist die größte und am schnellsten wachsende Plattform für visuelle Inhalte und in den aktuellen Umständen für viele (vsiuell arbeitende) Künstler*innen und Kreativschaffende die Go-To-Plattform, um sich zu präsentieren aber auch um sich zu vernetzen und inspirieren zu lassen. Bilder hochzuladen, mit Filtern zu verschönern und zu veröffentlichen ist sehr einfach und gehört für 1 Mrd.+ Nutzer zum Alltag.

Ihr könnt Instagram aber auch nutzen, um eure Reichweite strategisch auszubauen und mehr Aufmerksamkeit für das eigene kreative Schaffen zu bekommen.

Wir werden uns in diesem Seminar anhand verschiedener Best-Practice-Beispiele Erfolgsstrategien und Taktiken für mehr Aufmerksamkeit auf Instagram erarbeiten. Wir schauen uns an, wie Visual Identity, Hashtags und Influencer-Marketing funktionieren, warum „Social“ der wichtigere aber meistens auch vernachlässigte Bestandteil des Begriffs „Social Media“ ist, nach welchen Prinzipien Inhalte virales Potential entfalten, wie statische und bewegte Bilder im Instagram-Feed und in den Instagram-Stories funktionieren und Ihr eure Posts und Kontakte strategisch planen und managen könnt – alles mit dem Ziel, ganz praxisorientierte Schritte zu entwickeln um kontinuierlich Reichweite aufzubauen, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen und Möglichkeiten der Plattform und darüber hinaus pro-aktiv zu nutzen.

Eingesetzte Methoden

Ergebnis des Seminars ist die Entwicklung einer eigenen Instagram-Strategie. Nach einer theoretischen Einführung zu Funktion und Besonderheiten der Plattform und der Besprechung von Erfolgsbeispielen habt Ihr Gelegenheit, eure eigenen Instagram-Profile zu überarbeiten und Ideen für eine visuelle Identität, Postings, Hashtags und strategischen Aufbau von Kontakten, Reichweite und Community zu entwickeln. Die entwickelten Ansätze und Ideen können gemeinsam diskutiert und verbessert werden.

Voraussetzungen & Zielgruppe

Künstler*innen und Kreative mit Smartphone, Instagram-App und Account (bitte bringt Gerät und Zugangsdaten mit, damit ihr alle bei Insta eingeloggt seid!)

Das Seminar richtet sich an Personen, die Instagram bereits zumindest in Grundzügen kennen und nutzen. Die Einrichtung von ersten Accounts ist NICHT Bestandteil dieses Seminars.

Umfang
1 Tag – bei Bedarf und ausreichendem Interesse kann ein zusätzlicher Werkstatt-Tag zur individuellen Umsetzung des Gelernten vereinbart werden.

Hinweise

Dozent*in:

Philipp Schwenzer
Coach / Berater / Dozent

Philipp Schwenzer ist zertifizierter Systemischer Coach und Berater für Kunst- und Kulturschaffende, kreative Individualisten, Musiker*innen und Start-Ups. In Seminaren, Werkstätten, Einzel- und Gruppen-Coachings arbeitet er an der Kommunikation und Selbstvermarktung. Er begleitet kreative Geschäftsmodelle von der Idee bis zur Umsetzung. Er hält einen Master-Abschluss der UdK Berlin in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 28.02.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu, sofern noch nicht erteilt.

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.