Seminar

Startup-Methoden für Kreative – Mit Prototypen ein Publikum aufbauen

Termin: 17. 06. 2016 – 18. 06. 2016 | 10:00 –18:00 Uhr
Veranstaltungsort: SUPERMARKT Berlin, Mehringplatz 9, 10969 Berlin

Viele Kreative kennen das: es wird zu Hause im stillen Kämmerlein gearbeitet und maximal die besten Freunde bekommen einen Einblick. Warum eigentlich? Bei kreativen Arbeiten zählt doch nicht nur das „fertige“ Produkt, sondern auch die Geschichte und der Prozess drumherum!

Von Startups und Software-Entwicklern lernen wir: durch das Prinzip der frühen Veröffentlichung werden schon zu Beginn des Weges Meinungen und Feedback eingeholt. Während man kleine, zeit-und kostensparende Prototypen präsentiert und Feedback bekommt, wird man mutiger, besser und befreit sich vom Druck der Perfektion – und als angenehmer Nebeneffekt entsteht so über die Zeit auch ein engagiertes Publikum. Also: Release early, release often!

In diesem Seminar lernst du einige Techniken kennen, die dir bei der Entwicklung deines kreativen Potenzials helfen können:
Lerne in diesem Modul, wie du dir ein Publikum bzw. eine aktive Fanbase erschließt. Finde deine persönliche Storyline, deine ganz eigene Geschichte, die du zu deiner kreativen Arbeit erzählen kannst. Mache dich mit den Grundsätzen des Prototyping und Social Media-Marketings vertraut und finde die für dich passenden Ansätze für den Aufbau einer aktiven Community von Unterstützern.

Das sind die konkreten Skills, um die es in dem Seminar geht:
Grundprinzipien des Community-Aufbaus, die Entwicklung einer eigenen Geschichte / Storyline, die Idee der Prototypen-Entwicklung, Grundlagen des Social Media Marketing, die Auswertung und Nutzung von Userdaten und Feedback, sowie die Kommunikation von Ergebnissen.

Ziel des Seminars:
Am Ende der zweitägigen Arbeit sollst du mit einem persönlichen Plan für deine eigene kreative Arbeit nach Hause gehen. Du sollst Klarheit darüber haben, wie du diesen Plan schrittweise ausrollen und die Ergebnisse kontinuierlich überprüfen kannst – damit du deinem Ziel messbar näher kommst.

Dozentin:
Ela Kagel, Gründerin und Managing Director des SUPERMARKT Kreativbüros in Kreuzberg. Ela Kagel ist studierte Kulturplanerin und hat in den vergangenen 20 Jahren an zahlreichen kreativen Plattformen und Projekten federführend mitgearbeitet. Sie ist Gründungsmitglied von Upgrade! Berlin, der Kunstplattform Public Art Lab und hat mit dem Free Culture Incubator in Zusammenarbeit mit dem Transmediale Festival das Wesen von Kreativunternehmen erforscht. Ela Kagel hat gemeinsam mit zwei Partnern vor 5 Jahren den SUPERMARKT gegründet, eine Event-und Forschungsplattform rund um digitale Kultur, kollaborative Ökonomie und soziale Innovation in Berlin. Als Digitalstrategin berät sie Kunden aus Kultur und freier Wirtschaft und moderiert Workshops und Konferenzen rund um Innovations-und Kreativprozesse. Ela ist erfahren im Aufbau von Communities und kennt die Hochs und Tief der freien kreativen Arbeit aus eigener Erfahrung. In ihren Workshops geht es vor allem darum, sich aus der Deckung hervorzuwagen und gemeinsam mit anderen das eigene kreative Potenzial zu entfalten.

In Kooperation mit SUPERMARKT Berlin

2 Tage, 16 Teilnahmestunden

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.