Werkstatt

Resilienz – Eure Ressourcen für die eigene Entwicklung nutzen

Termin: 22. 02. 2018 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Leerlauf, Unterforderung, Absagen, Ablehnung, Zweifel – das ist die andere Seite der Medaille eines kreativen, künstlerischen Lebens. Für viele ist das nicht der Peak einer Krise, sondern Teil des Alltags. Erst recht innerhalb einer Branche, die immer unbeständiger, unsicherer und unüberschaubarer wird.

Es gilt umso mehr, diese Realität positiv zu gestalten, und zwar ohne Resignation, ohne Aufgabe des Eigentlichen (dafür ist die Kunst dann ja doch zu wichtig) und ohne Zynismus. Doch wie? Mit Resilienz.
Resilienz (von lateinisch resilire, „zurückspringen“, „abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist das Vermögen, Krisen zu bewältigen und sie durch den Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Antrieb für die eigene Entwicklung zu nutzen.

Auf welche Ressourcen können wir zurückgreifen?
Was hat uns in vergangenen Krisen unterstützt?
Was treibt uns an?
Wie lauten unsere Glaubenssätze?
Wem aus unserem inneren Rollenrepertoire wollen wir mehr Stimme geben?
Wen gilt es zum Schweigen zu bringen?
Wer oder was tut uns nicht gut?
Wie machen es andere?

In dieser Werkstatt gibt es keine Patentrezepte. Keine Handlungsempfehlungen. Aber es gibt Raum für handlungsorientierte Reflexion und viel persönlichen Austausch.
Take your power and go for it!

1 Tag, 8 Teilnahmestunden

Dozent*in:

Julia Sophie Mink
Schauspielerin / Coach / Dozentin

Seit Absolvenz ihrer Schauspielausbildung 2004 ist sie als freie Schauspielerin für Film und Fernsehen tätig. Nach ihrer 4-jährigen Ausbildung zur Psychodramatikerin mit Schwerpunkt Organisationsentwicklung gibt sie Trainings und Seminare für Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen. Sie verbindet Schauspieltechniken von Susan Batson mit den handlungsorientierten Methoden des Psychodramas. Neben Themen aus der Persönlichkeitsenwicklung wie Motivation, Potenzialentwicklung oder Zielorientierung sind Karriereberatung und Businessthemen wie Kulturanalysen, Kreativitätstechniken und kreative Interventionen in ihrem Fokus.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.