Seminar

That’s me! Authentische Kundenansprache und Akquise-Formulierung

Termin: 23. 09. 2022 | 09:00 –16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Creative Service Center der WeTeK Berlin gGmbH, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Manchmal sitzt du Stunden an einer E-Mail, um sie dann noch nicht abzuschicken? Oder du überlegst dir genau, was du am Telefon sagen willst und dann verschluckt das Herzklopfen jedes Wort?

Akquise kann Stress und Angst auslösen. Muss es aber gar nicht. Wenn wir Worte finden, die zu uns passen und wir die Sprache sprechen, in der wir denken, fühlen und träumen, geht der Rest oft ganz von alleine.

In diesem Seminar connecten wir uns mit unserer ureigenen Leidenschaft und unserer ganz individuellen Sprache. Themen werden sein:

  • Was bedeutet authentische Akquise?
  • Wie baue ich eine Akquise-Mail persönlich und ohne Floskeln auf?
  • Wie fasse ich mich kurz?
  • Wie schreibe ich es im Flow, ohne Stunden lang zu grübeln?
  • Wie bringe ich mein Gegenüber dazu, mir zu antworten?

Überleg dir schon mal, wer deine Wunsch-Kund*innen sind. Denn genau die bekommen an diesem Tag eine Mail von dir. Wenn du unsicher bist, wie du Akquise strategisch angehen sollst, komm bereits am 22. September 2022 zum Seminar We belong together! Wie ich Kunden finde, die zu mir passen und mit welcher Strategie ich sie anspreche!

Umfang: 1 Tag , 8 Teilnahmestunden

Hinweis: Dieses Seminar wird nach Möglichkeit präsent durchgeführt. Für eine Präsenz vor Ort bringt bitte eine Maske mit und tragt sie bitte zumindest im Haus. Schön wäre, wenn Ihr euch im Vorfeld testet, um eine größere Sicherheit für euch und alle anderen zu gewährleisten. Wir halten wuch hinsichtliche der Hygienebedingungen auf dem Laufen und informieren euch auch, wenn wir aus diesen Gründen das Seminar in den virtuellen Raum verlegen müssen.

Dozent*in:

Kerstin Müller
freie Redakteurin / Dozentin

Kerstin Müller hat Journalismus und Technik der elektronischen Medien in Karlsruhe studiert und ist seit 2008 freie Redakteurin, Dozentin und Kommunikationsberaterin. Neben der Produktion von Image- und Projektfilmen betreut sie zahlreiche medienpädagogische Projekte und Kampagnen für soziale Träger in ganz Deutschland. Ihre Schwerpunkte sind dabei Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media-Strategien und positive Kommunikation. www.tausendhoch3.de

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Geschlecht:*  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert VI – Besser aufgestellt in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments „Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)“ sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts „Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft“ kofinanziert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum 16.02.2022 bis max. 30.06.2023:
    – von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    –  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben – wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-/Online-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme

         logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.