Seminar

Vom Schuhkarton zum Überblick: Buchführung, Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Termin: 14. 07. 2016 – 15. 07. 2016 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: WeTeK@Goldpunkthaus, Erich-Weinert-Str. 145, 10409 Berlin

Wer kennt es nicht, das Chaos mit diversen Quittungen und anderen Belegen, die bei vielen Freiberufler*innen nicht selten im Schuhkarton schmoren, bis der Druck des Finanzamt nicht mehr zu ignorieren ist.

In unserem Seminar vermitteln wir euch am ersten Tag folgende Basics, die ihr am zweiten Tag gleich praktisch anwenden könnt:

 

  • Wie schreibe ich korrekte Rechnungen?
  • Wie dokumentiere ich meine Ausgaben?
  • Wie sortiere ich meine Unterlagen?
  • Was kann ich selbst, wo benötige ich Hilfe?
  • Welche EDV Programme können mir dabei nutzen?
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR), Prinzipien der EÜR
  • Berücksichtigung von vorweggenommenen Ausgaben
  • Abschreibungen
  • Abgrenzung von privaten und betrieblichen Kosten

Den Gang zur Steuerberatung können wir euch damit evtl. nicht ersparen, aber ihr bekommt einen zeitnahen Überblick über das finanzielle Ergebnis eurer kreativen Arbeit. Und der/die Steuerberater*in muss sich nicht mehr mit eurem Schuhkarton befassen – was euch dann wiederum finanziell zugutekommt.

2 Tage, 16 Teilnahmestunden
Dozenten: Dietmar Zimmer, Wolfgang Barnick

 

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert im Creative Service Center werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen finanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & -Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr für ein Kontingent aus 40 Stunden für Seminare, Werkstätten und Beratung:
    € 20.- für Angehörige der Freien Szene (Bildende- u. Darstellende Kunst, Musik, Literatur)
    € 70.- für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben (Das pdf-Formular bitte ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben auf dem Postweg zurückschicken oder abgeben.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare und Werkstätten
  • die Beteiligung an der Verbleibserfassung nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial im Rahmen der Projektdokumentation und Öffentlichkeitsarbeit


Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.