Online-Seminar

Kreative Geschäftsmodelle im Wandel

Termin: 09. 12. 2020 | 09:00 –15:00 Uhr

Strukturiert Veränderung planen mit dem Business Model Canvas

Die veränderten und unvorhersehbaren Entwicklungen der momentanen Situation machen es machen es für viele Menschen notwendig, sich umzuorientieren oder neu auszurichten, sich bewusst Zeit zum Planen zu nehmen um sich besser oder ganz neu aufzustellen. Diesem Bedürfnis möchten wir mit dieser Online-Veranstaltung gerecht werden. Das behandelte Business Model Canvas Methode eignet sich sowohl, um ein Geschäftsmodell systematisch an neue Gegebenheiten (z.B. von zu Hause arbeiten, Online kommunizieren, andere Einkommensmodelle…) anzupassen oder um für einen erfolgreichen Neu- bzw. Schnell-Start zu planen.

Dein Kreativgeschäft verstehen, visualisieren & Erfolgsaussichten verbessern
mit dem Business Model Canvas

Wenn Du lernen möchtest, wie Du aus Deinen Fähigkeiten, Tätigkeiten und Ressourcen ein eigenes, rundes Geschäft aufbauen oder Dein bestehendes Business weiterentwickeln kannst, ohne Dich und Deine Seele zu verkaufen – dann ist dieses Seminar für Dich.

Wir werden künstlerisch-kreative Herangehensweisen eingehend betrachten und diese mit unternehmerischem Denken und Handeln verbinden. Am Ende des Seminars kann jede*r Teilnehmende ein eigenes Geschäftsmodell Canvas mit nach Hause nehmen – die Blaupause für Dein (neues) Business und die nächsten Schritte.

Dein Angebot – was schätzen Deine Fans, Kunden und Partner wirklich wert? Was begeistert sie und wofür sind sie bereit, Geld auszugeben?

Als professionelle*r Kreative*r oder Künstler*in solltest Du ein wachsendes, individuelles Publikum entwickeln. In diesem Seminar lernst Du, methodisch und strukturiert Deiner Nische auf die Spur zu kommen.

  • Deine Kunden erreichen und besser verstehen, was sie wertschätzen
  • Deine künstlerischen und unternehmerischen Fähigkeiten und Ressourcen erfolgreich einsetzen
  • Kontakte, Netzwerke und Partner finden, verstehen und überzeugen

In dieser Auseinandersetzung wird deutlich, wie Beziehungen und Fähigkeiten ausgebaut werden können, um die eigene Position im Aufmerksamkeitswettbewerb der jeweiligen Branche zu verbessern und sich erfolgreich am Markt zu positionieren.

Das Seminar vermittelt Methoden, um Geschäftsmodelle und Geschäftsbeziehungen zu visualisieren, kontinuierliche Verbesserungen zu planen und vorzunehmen oder dein Geschäft neu- bzw. grundlegend umzugestalten. Strukturiere Deinen Arbeits- und Schaffensalltag sinnvoll und zielgerichtet.

Methoden und Ablauf des Seminars

Ergebnis des Seminars ist die Entwicklung einer Idee, eines Projektes oder eines künstlerisch-kreativen Vorhabens zu einem Geschäftsmodell oder die Weiterentwicklung eines bereits bestehenden Geschäftes.
Nach einer theoretischen Einführung arbeitet Ihr mit Unterstützung des Dozenten  an der Visualisierung der wichtigsten Bereiche eures Geschäftsmodells. Die Vorgehensweise orientiert sich am Business Model Canvas von A. Osterwalder, ergänzt durch kreative und lösungsorientierte Methoden aus dem systemischen Coaching und dem strategischen Marketing – zugeschnitten auf die Bedürfnisse von kreativen und künstlerischen Individuen und Unternehmungen.

Voraussetzungen und Zielgruppe

  • Du bist Künstler*in / Kreative*r mit einer Idee, die du auch monetär weiterdenken willst,  oder mit einem Produkt, das Du auch verkaufen willst
  • Du bist Künstler*in / Kreative*r und willst Dein bereits laufendes Geschäft weiterentwickeln und verbessern
  • Du bist offen für die Verbindung von Kunst, Kultur, Kreativität mit unternehmerischem Denken und Marketing

 

Hinweise

  • Dieses Seminar wird online angeboten. Technische Mindestvoraussetzung sind eine einigermaßen gute Internet-Verbindung und Ton (Headset oder integriertes Mikro und Lautsprecher) – besser wäre auch noch eine Webcam. Als Browser empfehlen wir zur Teilnahme Chrome (am stabilsten) oder Firefox.

 

Seminarumfang
1 Tag, 8 Teilnahmestunden

Dozent*in:

Philipp Schwenzer
Coach / Berater / Dozent

Philipp Schwenzer ist zertifizierter Systemischer Coach und Berater für Kunst- und Kulturschaffende, kreative Individualisten, Musiker*innen und Start-Ups. In Seminaren, Werkstätten, Einzel- und Gruppen-Coachings arbeitet er an der Kommunikation und Selbstvermarktung. Er begleitet kreative Geschäftsmodelle von der Idee bis zur Umsetzung. Er hält einen Master-Abschluss der UdK Berlin in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

Anmeldung:

ESF-Teilnehmer*innenerfassung
Unsere Angebote werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Daher sind die folgenden Angaben Voraussetzung für eine Teilnahme. Solltet Ihr dieses Formular bereits bei einer früheren Buchung ausgefüllt haben, entfällt dieser Schritt.  
Geschlecht:*  
Höchster Schulabschluss:*
Höchster Berufs- oder Studienabschluss:*
Erwerbsstatus unmittelbar vor Eintritt in das ESF-geförderte Projekt:*
1) z.B. Hausfrau/mann, Elternzeit, Pflege von Angehörigen, Krankheit etc.
wenn arbeitslos* Dauer der Arbeitslosigkeit:
wenn arbeitslos* Arbeitslosengeldbezug:
Freiwillige Angaben:  Der/die Teilnehmende ...

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert V - Professionalisierung in der Kulturwirtschaft  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" sowie von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert.
Unsere Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit speziell für Frauen wird im Rahmen des Projekts "Beratungen / Netzwerke für Frauen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft" aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 40.-. Wir senden euch nach der Anmeldung eine Rechnung per Mail. Eine Erstberatung ist kostenfrei.
    Die € 40.- umfassen ein Kontingent für den Zeitraum bis max. 28.02.2022:
    - von max. 40 Stunden/5 Tage für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur);
    -  von max. 20 Stunden/2,5 Tage für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk.
  • die Einwilligungserklärung der Teilnehmenden dient zugleich der Anmeldung zur Teilnahme an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin und als Einwilligung zur Erhebung personenbezogener Angaben - wir benötigen den Teil C unterschrieben zurück, den wir euch auch vor der ersten Veranstaltung zusenden. Der Hintergrund wird in den Hinweisen für Teilnehmende erklärt.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der (Online-)Seminare, Werkstätten und (Telefon-)Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - wir senden sie euch vor der ersten Veranstaltung zu, sofern noch nicht erteilt.

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.