Seminar

Mehr Aufträge – Profiliert und überzeugend akquirieren

Termin: 26. 04. 2018 – 27. 04. 2018 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Es passiert vielen Freiberufler*innen, auch in der Kunst und Kultur: Vor lauter Projektarbeit verlieren wir immer wieder die Akquise aus den Augen. Und wenn Auftragsflaute herrscht, lässt sich nur schwer entspannt und systematisch akquirieren.

Das zweitägige Seminar will herausfinden, was eure Akquise zum Erliegen bringt.

  • Halten euch hinderliche Glaubenssätze auf wie „Ich will mich nicht aufdrängen“, „Mein Angebot ist noch nicht perfekt genug“ …?
  • Oder gab es bisher zu wenig Resonanz auf eure Aktivitäten und Ihr wisst nicht, was Ihr verändern könnt?

In diesem Seminar entwickeln wir:

  • Türöffner-Angebote, die euer Leistungsspektrum konkreter machen
  • Ideen für neue Zielgruppen
  • Akquisestrategien, die zu euch und euren Kunden passen
  • Modelle, die es euch leichter machen, Akquise in euren Alltag zu integrieren

Damit gewinnt Ihr Klarheit über:

  • eure idealen Kunden oder Auftraggeber: was wollen die, wie und wo wollen die angesprochen werden
  • das, was euch besonders anziehend macht
  • Akquiseinstrumentarien, die euch zur Verfügung stehen
  • eure Akquiseziele
  • das, was euch noch fehlt, um loslegen zu können

2 Tage, 16 Teilnahmestunden

Hinweis:
Bei Bedarf bieten wir am 7. Juni eine Akquise-Werkstatt an, in der Ihr weiterarbeiten und Euch Feedback von der Gruppe und der Dozentin holen könnt.

Dozent*in:

Kerstin A. Dorscht
Dozentin

Als Master of Arts begleitet sie seit fast 20 Jahren Kultur- und Bildungsinstitutionen, aber auch Einzelunternehmer*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft bei Fragen der Positionierung, Marken- und Netzwerkbildung. Aus ihren Referenzen: Staatliche Musikhochschule Trossingen, Opernstiftung Berlin, New York Philharmonic, Deutsches Theater Berlin, Stiftung Paretz, Deutscher Bibliotheksverband, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft (ARTWert IV)  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 30.-:
    Für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur) gilt diese Gebühr für ein Kontingent aus max. 40 Stunden (bis 29.02.2020);
    für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk gilt diese Gebühr für ein Seminar bzw. eine Werkstatt
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare, Werkstätten und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung - sofern noch nicht erteilt.
  • die Erklärung, dass Ihr als Selbständige in den vergangenen Jahren keine relevanten EU-Subventionen beantragt oder erhalten habt ("De-minimis Erklärung")

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.