ARTPAED-Seminar

Umgang mit pädagogisch “schwierigen” Situationen in Kursen & Projekten

Termin: 15. 11. 2022 | 09:00 –13:00 Uhr

Wie kann ich als Kursleiter*in mit fehlender Motivation, Frustration der Kursteilnehmer*innen oder Konflikten konstruktiv umgehen? Wie kann ich diese vermeiden oder vorab erkennen? Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich?

In diesem Modul beschäftigen wir uns mit den Themen:

  • Widerstand und Motivation: Pädagogische Grundlagen und Interventionen
  • Erkennen und verstehen von Konfliktstilen
  • Umgang mit Konfliktsituationen (Kommunikations- und Umdeutungsstrategien)

Neben einem Input gibt es Raum für kollegialen Austausch und für die Reflexion mit Fallbeispielen aus der eigenen Praxis.

Hinweise

  • Dieses Modul gehört zu einer Reihe von Fortbildungen für die Mitarbeiter*innen der Berliner Jugendkunstschulen in Kooperation mit der Jugendkunstschule ATRIUM. Sie ist offen für alle professionellen Berliner Künstler*innen, die in der Kulturellen Bildung arbeiten oder dies anstreben.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung sowie die Beachtung der unten genannten Teilnahmebedingungen ist aufgrund der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds aus dem Förderinstrument KuWiQ notwendig.
  • Das Halbtag-Seminar findet online über BigBlueButton statt. Den Zugangslink senden wir euch nach Anmeldung rechtzeitig vor dem Termin zu.
  • Weitere geplante Termine sind bisher u.a.: Strukturierung von Workshops und Kursen am 17. Januar 2023 sowie Inklusive Projektgestaltung am 22. März 2023

Anmeldung
ausschließlich über unser Online-Buchungsformular

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Karte nicht verfügbar
Teilnahmebedingungen
Die Veranstaltungen des Programmes ARTPAED 2 - Künstler*innen in der Kulturellen Bildung werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" unterstützt.
Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTPAED 2 - Künstler*innen in der Kulturellen Bildung:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr: für den Zertifikatskurs mit 160 Stunden € 160.-; für Tagesseminare je nach Angabe € 20.-  oder frei; Beratungen sind kostenlos.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Online-Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben. (Das Formular senden wir euch zu, erklärt wird es in den Hinweisen für die Teilnehmenden.)
  • an den Veranstaltungstagen Anwesenheitsbestätigung auf Vorlagen, die wir euch zur Verfügung stellen
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen des Zertifikatskurses, der Seminare und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • eine Anmeldung über dieses Online-Tool oder den Link. Für den Zertifikatskurs laden euch zunächst zu einem Bewerbungsgespräch ein.

Abschluss
WeTeK Berlin gGmbH vergibt für die Tagesseminare Zertifikate oder Teilnahmebescheinigungen. Für den Zertifkatskurs wird in Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin ein qualifiziertes Zertifikat „Fachprofil Kulturelle Bildung“ vergeben, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Teilnahme an den Terminen / Präsenz- bzw. Onlinetagen
  • Präsentation und Reflexion eines Praxisprojekts in einem Kolloquium
gefördert durch:

In Kooperation mit der Alice Salomon Hochschule Berlin
University of Applied Science

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.