Fortbildung

Perspektiventwicklung im Kreativsektor – Arbeitsziele erfolgreich realisieren

Termin: 12. 06. 2014 – 14. 11. 2014 | 10:00 –17:00 Uhr
Veranstaltungsort: WeTeK Seminarzentrum Pfefferberg, Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin

Ergänzende Hinweise: 3 Präsenztage pro Monat

Diese Fortbildung fokussiert Ihre bessere Verankerung in der Kulturwirtschaft. Wir vermitteln Ihnen methodische Kenntnisse bei der Realisierung eines Projektes oder der Gründung eines Kreativunternehmens. Sie erhalten Anregungen bei der Entwicklung, Umsetzung und Finanzierung künstlerischer Projektideen und Geschäftsmodelle. Wir unterstützen Sie beim (Selbst-) Marketing unter besonderer Berücksichtigung von webbasierten, low-budget Instrumenten.

Der Kurs eröffnet neue Handlungsfelder und bietet veränderte Perspektiven. Ergänzend zu Ihren künstlerisch-kreativen Kompetenzen führen wir Sie in Methoden strukturierter und planerischer Arbeit ein und begleiten Sie bei Ihrer Professionalisierung.

Neben Expert/innen-Input und externen Besuchen werden Sie an drei verbindlichen Präsenztagen pro Monat unter Anleitung und in der Gruppe aktiv an Ihrer eigenen Projekt- oder Geschäftsidee arbeiten und praktische Schritte zur Realisierung verfolgen. Sie lernen sich und Ihr künstlerisches Produkt bzw. Ihre kreative Dienstleistung zu präsentieren und bekommen ein Feedback aus der Gruppe.

Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit zu bis zu vier kostenfreien individuellen Beratungsterminen während der Fortbildung und im Anschluss an diese.

Inhalte und Präsenztermine
Do. – Fr. 12. – 13. Juni 2014, 10.00 – 17.00 Uhr (2 Tage)
Modul 1: Einführung in die Fortbildung / Verortung und Positionierung als Kreative/r
Sie präsentieren Ihre Projektidee oder Ihr Geschäftsmodell, an dem wir gemeinsam weiter arbeiten werden. Anhand Ihrer Kompetenzen, Ihrer Ressourcen und Ihrer Motivation findet eine Standortbestimmung Ihrer Position im künstlerisch-kreativen Kontext statt. Wir stellen Ihnen das Konzept und die Methodik der Fortbildung vor, die Dozent/innen sowie die Orte und Akteure einiger geplanter Projektbesuche. Wir erarbeiten gemeinsam Erfolgskriterien und vermitteln Erfahrungen, Mechanismen und Tendenzen im Arbeitsmarkt kreative Dienstleistungen.
Dozent_innen:

  • Caroline Vieten
  • Monika Obenhuber
  • Wolfgang Barnick

Mi. 25. Juni 2014, 10.00 Uhr
Modul 1b: Ausweichtermin für Nachzügler_innen
entspricht Modul 1 in Kurzform

Mi. – Fr. 09. – 11. Juli 2014, 10.00 – 17.00 Uhr (3 Tage)
Modul 2: Projektentwicklung, Projekt- und Zeitmanagement
Im Fokus steht planerisches Handeln: Planung von Projekten, Gewichtung von Prozess und Produkt – Zielerreichung und Meilensteinplanung, Einordnung in Ihre zeitlichen Ressourcen mittels Zeitmanagement und persönliche Verortung im Planungsprozess. Als Folge des Vermittelten erfolgt dann die Methoden- und Grundlagenanwendung auf Ihre Projekte.
Dozent_innen:

  • Caroline Vieten
  • Janka Hegemeister

Mi. – Fr. 10. – 12. September 2014, 10.00 – 17.00 Uhr (3 Tage)
Modul 3: Finanzierung und Förderung
Neben einer Übersicht über die Angebote im Bereich Finanzierung und Förderung legen wir einen Blick auf das für Sie individuell Machbare. Förderkriterien, Finanzierungsmöglichkeiten, Erstellung von Finanz- und Businessplänen, Antragstellung und Ablaufplanung, Verträge und andere Kooperationen mit Institutionen und Freischaffenden sind die Kernthemen. Neben den klassischen Förder- und Finanzierungsinstrumenten kommen alternative Modelle wie Crowdfunding, Crowdinvesting, Micropayments sowie Kreditmarktplätze nicht zu kurz.
Dozent_innen:

  • Monika Obenhuber
  • Wolfgang Barnick
  • Bettina Schasse de Araujo

Mi. – Fr. 08. – 10. Oktober 2014, 10.00 – 17.00 Uhr (3 Tage)
Modul 4: Selbst-Vermarktung
„Sell yourself“, ein inflationär benutztes Schlagwort, wird auf seine theoretische und praktische Anwendung überprüft und angewendet. Es werden die Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten von Marketing in der Kreativwirtschaft aufgezeigt: Welches Instrumentarium benötige ich und wie wende ich es an? Welcher Kommunikationsmix passt zu meiner Zielgruppe, und wie kann ich mein neues Wissen erfolgreich für mich und meine Arbeit anwenden? Welche Social Media Tools sind passend, wie wende ich sie zielführend an?
Diese Fragen werden (von Ihnen und uns) praktisch am Beispiel der Kommunikationspolitik (PR, Guerilla-Marketing, Eventmarketing und Social Media Marketing) beantwortet.
Dozent_innen:

  • Caroline Vieten
  • Wolfgang Barnick
  • Kerstin Müller

Mi.- Fr. 12. – 14. November 2014, 10.00 – 17.00 Uhr (3 Tage)
Modul 5: Rechtliche Grundlagen, Vernetzung, Schnittstellen zum Arbeitsmarkt für Kreative
Wir unterstützen Sie bei Ihren eigenen Strategien und bei der Erschließung des Marktes. Eine gute Kenntnis der Landschaft sowohl Ihrer Branche als auch darüber hinaus sowie eine aktive Vernetzung sind Grundlagen erfolgreichen Wirkens. Aber auch Kenntnisse im Urheber-, Vertrags- und Gesellschaftsrecht gehören zur Basis jeder Gründung oder Projektrealisierung. Angrenzende Dienstleistungsbereiche für Künstler/innen von der Kulturvermittlung bis zur innovativen Unternehmensberatung werden als potenzielle Standbeine für eine auskömmliche Finanzierung und soziale Absicherung diskutiert.
Dozent_innen:

  • Caroline Vieten
  • Monika Obenhuber
  • Wolfgang Barnick
  • Inci Bürhaniye (Rechtsanwältin und Verlagsgründerin)

Im Nachgang (Dezember 2014 oder Januar 2015) werden wir mit Ihnen gemeinsam überprüfen, wie Ihre Vorhaben sich entwickelt haben, wo noch Fragen offen geblieben sind, und sehen, ob und wie es unter den Teilnehmenden gemeinsam weiter geht. Wir bieten Ihnen weitere Beratungsgespräche an, um einen nachhaltigen Erfolg sicherzustellen.

Ort:
Der Kurs findet im WeTeK Seminarzentrum Pfefferberg sowie an weiteren Berliner Standorten von WeTeK statt. Er enthält Besichtigungen von Institutionen in Berlin, die offen und erfahren für erfolgreiche Kooperationen sind.

Teilnahmebedingungen:
Da wir konkret an Ihren Aktivitäten arbeiten wollen, benötigen wir von Ihnen – neben den formalen Unterlagen – eine Beschreibung Ihre Projekt- und/oder Geschäftsidee, Ihrer Ressourcen, der Hindernisse, die aus Ihrer Sicht bis zur Realisierung aus dem Weg zu räumen sind (max. 1 Seite), sowie ein kurzes Motivationsschreiben (2-3 Sätze) für diese Fortbildung. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt auf Grundlage dieser Schreiben durch die Dozent/innen.

Die Finanzierung erfolgt anteilig aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Es wird ein Eigenanteil von den Teilnehmenden in Höhe von € 250.- für die gesamte Fortbildung einschließlich individueller Beratung erhoben. Ermäßigungen und Ratenzahlungen sind nach Absprache möglich. Voraussetzung der Teilnahme ist, neben einer professionellen künstlerischen Tätigkeit sowie der verbindlichen Anmeldung, der erste Wohnsitz in Berlin sowie der rechtzeitige Eingang der vollständigen Teilnehmerunterlagen sowie eines aktuellen Einkommensnachweises und des Unkostenbeitrags. Eine Buchung nur von einzelnen Modulen dieser Fortbildung ist nicht möglich.

Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie auf der Seite Hinweise zur Anmeldung. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.
Buchungen für die laufende Fortbildung sind nicht mehr möglich. Bei Interesse am nächsten Durchgang (voraussichtlich Februar bis Juni 2015) nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir merken Sie vor und kommen auf Sie zu.