Campus

Was bleibt? Was fehlt? Dein Kreativgeschäft verstehen, visualisieren & verbessern – ARTWert Campus Modul 5

Termin: 12. 07. 2019 | 09:30 –16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin

Im abschließenden Modul des ARTWert SommerCampus wollen wir eine integrative Perspektive auf Dein Kreativgeschäft einnehmen. Wir werden zusammentragen, was in den anderen Modulen und davor erarbeitet wurde und schauen, wie sich die einzelnen Teile zu einen sinnvollen und erfolgversprechenden Ganzen zusammenfügen.

Dazu werden wir uns an der Business Model Canvas Methode von Alexander Osterwalder orientieren. Die generischen Teile eines Geschäftsmodells nennt Osterwalder „Building Blocks“ und identifiziert insgesamt 9 dieser Bausteine: Angebot, Kunden, Kundenbeziehung und Kanäle, Partner, Kernaktivitäten, Ressourcen, Einkünfte und Kosten.

Diese Bereiche werden wir uns gemeinsam anschauen und herausfinden: Was passt? Was funktioniert schon und bleibt? Und wo gibt es vielleicht noch Leerstellen, Fragezeichen, Herausforderungen?

Alle Teilnehmenden können individuelle Arbeitsschwerpunkte wählen und gemeinsam mit Dozent und Gruppe einen weiteren Schritt zu einem stimmigen und runden Kreativgeschäft machen, bevor der SommerCampus endet.

Als Voraussetzung für dieses Modul wäre es hilfreich, wenn Du zumindest 2-3 der anderen Module besucht hast – oder vorher schon mit dem Business Model Canvas gearbeitet hast.

Umfang: 1 Tag, 8 Teilnahmestunden

 

ARTWert SommerCampus Selbstmarketing
An neun Tagen arbeiten wir mit euch konzentriert an euren Konzepten, Geschäftsideen und Kommunikationsstrategien, damit Ihr euch nachhaltig besser aufstellt.

In fünf 1-2-Tages-Modulen dreht es sich um eure Positionierung, um Akquisestrategien, um die richtige Ansprache an eure Partner*innen und Kunden, um euer Selbstmanagement – um das was Ihr für eine erfolgreiche künstlerisch-kreative Tätigkeit braucht.

Die weiteren Campus-Module sind:

Modul 1, Do./Fr. 04./05. Juli 2019: Positioniere Dich und Deine künstlerisch-kreativen Produkte und Dienstleistungen

Modul 2, Sa./So. 06./07. Juli 2019: Akquise, die zu dir passt

Modul 3, Mo./Di. 08./09. Juli 2019: Schreibwerkstatt: Storytelling in der Akquise und Kundenbindung

Modul 4, Mi./Do. 10./11. Juli 2019: Achtsames Selbstmanagement für Kreative und Kulturschaffende

Hinweis: Alle Module sind einzeln buchbar – wir empfehlen natürlich die Teilnahme an allen Modulen! Dafür zahlt Ihr auch garantiert nicht mehr als unsere Kontingent-Gebühr, die eigentlich nur fünf Tage abdeckt.

Dozent*in:

Philipp Schwenzer
Coach / Berater / Dozent

Philipp Schwenzer ist zertifizierter Systemischer Coach und Berater für Kunst- und Kulturschaffende, kreative Individualisten, Musiker*innen und Start-Ups. In Seminaren, Werkstätten, Einzel- und Gruppen-Coachings arbeitet er an der Kommunikation und Selbstvermarktung. Er begleitet kreative Geschäftsmodelle von der Idee bis zur Umsetzung. Er hält einen Master-Abschluss der UdK Berlin in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

Anmeldung:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Veranstaltungsort:
Lade Karte ...
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen des Programms ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft (ARTWert IV)  werden aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt im Rahmen des Förderinstruments "Qualifizierung in der Kulturwirtschaft (KuWiQ)" und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung kofinanziert.

Voraussetzungen für die Teilnahme an ARTWert-Seminaren, -Werkstätten & Beratungen:

  • eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in
  • ein Wohnsitz in Berlin
  • die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr in Höhe von € 30.-:
    Für Angehörige der Freien Szene (Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik, Buch / Literatur) gilt diese Gebühr für ein Kontingent aus max. 40 Stunden (bis 29.02.2020);
    für Kreative aus den Teilbranchen Design, Film, Presse, Rundfunk gilt diese Gebühr für ein Seminar bzw. eine Werkstatt
  • die ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeliste (ErstTeilnahme) an einer ESF-geförderten Maßnahme in Berlin - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • die Einwilligungserklärung zur Erhebung personenbezogener Angaben - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der ersten Veranstaltung.
  • das vollständig ausgefüllte Formular zur Teilnehmer*innenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme. (Dies ist in den Anmeldevorgang integriert, füllt es bitte einmalig aus.)
  • die Teilnahme an einer Kompetenzfeststellung im Rahmen der Seminare, Werkstätten und Beratungen
  • die Beteiligung an zwei Verbleibserfassungen nach Abschluss der Teilnahme
  • die Erlaubnis zur Verwendung von Bildmaterial - bitte lest sie euch durch, wir bereiten sie für euch vor und Ihr unterschreibt sie vor Ort unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung - sofern noch nicht erteilt.
  • die Erklärung, dass Ihr als Selbständige in den vergangenen Jahren keine relevanten EU-Subventionen beantragt oder erhalten habt ("De-minimis Erklärung")

logo sengpg quer

Dieser Beitrag wurde von am veröffentlicht.